Erdbeer-Mascarpone-Charlotte

Zutaten:

für eine 24er-Springform

Für den Biskuit:
3 Eier
100 g ­Zucker
30 g Mehl
30 g Kakao
30 g Speisestärke
1 Prise Salz

für die Creme:
300 g Erdbeeren
3 Blatt Gelatine
200 g Mascarpone
100 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-­Vanillezucker
250 g Joghurt
40 ml Erdbeerlikör oder Erdbeersaft
200 ml Sahne

zum Garnieren:
200 g Löffelbiskuits
100 g Erdbeeren
50 g weiße Schokoladenraspel


Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen.
Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten.
Für den Biskuit Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Mehl, Kakao und Stärke zum Eischaum sieben. Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen. Biskuit auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.
Für die Creme Erdbeeren waschen und putzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone mit Zucker, Vanillezucker und Joghurt glatt rühren. Likör oder Saft erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auf­lösen und in die Creme rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. ­
Einen Springformrand auf eine Kuchen­platte stellen. Den Biskuitboden in die Form geben. Löffelbiskuits mit der Zuckerseite nach außen senkrecht nebeneinander am Formrand aufreihen. Erdbeeren auf dem Biskuit verteilen und mit der Creme bedecken. Für mehrere Stunden kalt stellen.
Die Torte mit Erdbeeren und weißen Schokoraspeln dekorieren.