Zebratorte

Zutaten:

Für den Biskuit:
3 Eier
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
90 g Mehl
1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver (zum Kochen)
1 Teelöffel Backpulver

Für die Cremes:
10 Blatt Gelatine
4 Eigelb
200 g Zucker
250 ml Milch
500 g Magerquark
250 g Mascarpone
Saft von 1 Zitrone
500 ml Sahne
1 Esslöffel Kakao
1 Esslöffel lösliches Kakaopulver

Für die Verzierung:
1 Packung Mikado-Stäbchen


Zubereitung:

Backofen auf 190 °C vorheizen.

Für den Biskuit Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Eigelbe und 3 Esslöffel heißes Wasser dickschaumig schlagen, Zucker und Vanillinzucker dabei einrieseln lassen. Mehl mit Puddingpulver und Backpulver mischen, sieben, Eiweiß aufsetzen und alles vorsichtig unterheben. Eine Springform (Ø 26 cm) am Boden fetten, Biskuitmasse einfüllen. Im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen.

Für die Cremes Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelbe, Zucker und Milch verrühren, aufkochen lassen, vom Herd ziehen. Gelatine ausdrücken, in der warmen Creme auflösen. Creme etwas abkühlen lassen, sie sollte aber noch lauwarm sein. Quark und Mascarpone mit Zitronensaft vermischen, unterrühren. Sahne steif schlagen, bis auf einen Rest zum Verzieren, unter die Creme heben. Die Cremes halbieren. In eine Hälfte den Kakao und das Kakaopulver sieben und unterrühren. Biskuit auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum stellen. Auf die Kuchenmitte einen Schöpflöffel helle Creme geben, darauf einen Schöpflöffel dunkle Creme, sodass die Creme nach außen gedrückt wird. Die Cremes aber nicht verstreichen. So weiterverfahren, bis die Cremes aufgebraucht sind. Torte kühl stellen.

Vor dem Servieren mit Sahnetupfern und Mikado-Stäbchen verzieren.