Versunkener Apfelkuchen

Zutaten:

750 g säuerliche Äpfel
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Esslöffel Puderzucker
40 g gehobelte Mandeln
200 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eier
200 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
Butter für die Form


Zubereitung:

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel fächerförmig einschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Puderzucker ohne Fett schmelzen, Mandeln untermischen, abkühlen lassen. Backofen auf 175 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Springform (26 cm Ø) einfetten. Butter mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver unterrühren. Teig in die Form füllen. Apfelviertel kranzförmig angeordnet darauf legen. Mandeln in die Zwischenräume streuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Leicht abgekühlt aus der Form lösen.