Tafelspitz mit Meerrettichsoße

Zutaten:

für 4 Personen

800 g Tafelspitz

für die Brühe:
1 Bund Suppen­grün
3 Lorbeerblätter
1 Teelöffel Pfefferkörner

für die Meerrettichsoße: ­
frischer Meerrettich oder Meerrettich aus dem Glas
200 ml Sahne
2 Esslöffel Speise­stärke
Zitronensaft
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Suppengrün putzen, waschen und in Stücke schneiden. Fleisch abspülen und mit dem Suppengrün, den Lorbeerblättern und Pfefferkörnern in einen Topf geben, in den der Tafelspitz hineinpasst. So viel Wasser einfüllen, dass das Fleisch knapp bedeckt ist, aufkochen und bei geringer Hitze köcheln lassen. Das dauert je nach Größe des Tafelspitzes 2 bis 2 1/2 Stunden. Falls sich weißer Schaum oben absetzt, diesen abschöpfen. So bleibt der Fond klar. Ist der Tafelspitz gar, das Fleisch herausnehmen.
Meerrettich raspeln. Die Brühe sieben, je nachdem wie viel Soße es sein soll, 500 bis 750 ml zurück in den Topf geben und aufkochen. Sahne mit Stärke verrühren und in die kochende Flüssigkeit geben. Etwas köcheln lassen, bis die Soße andickt. Ist sie zu dick, weitere Brühe zufügen. Meerrettich zur Soße geben, mitgaren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Servieren den Tafelspitz in Scheiben schneiden, auf eine vorgewärmte Servierplatte geben und mit der Meerrettichsoße servieren.

Tipp: Dazu ein Gemüse aus 1 kg Kartoffeln, 4 Möhren und 3 Stangen Porree reichen. Die geschälten Kartoffeln in 1 l Brühe vom Tafelspitz 20 Minuten garen. Dann die geputzten, gewaschenen und in Stücke geschnittenen Möhren und den in Scheiben geschnittenen Porree zugeben und 10 Minuten mitkochen. Das Gemüse aus dem Fond nehmen, abschmecken und zum Fleisch servieren.