Quark-Mandarinen-Torte

Zutaten:

Für den Biskuit:
6 Eier
250 g Zucker
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillinzucker

Für den Belag:
1 große Dose Mandarinen (820 g)
1 Päckchen Tortenguss klar
1 Päckchen Gelatine
250 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
500 g Quark
etwas Zucker
Schokoraspel.


Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Mandarinen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.

Für den Biskuit die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb mit 6 Esslöffeln warmem Wasser schaumig schlagen. Restlichen Zucker und Vanillinzucker zufügen. Alles glattrühren. Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Mehl und Backpulver sieben und mit Backpulver unterheben. Biskuitteig im vorgeheizten Ofen etwa 35 Minuten backen. Boden erkalten lassen und zweimal durchschneiden. Für die Torte werden nur zwei Böden gebraucht.

Um den unteren Boden einen Tortenring legen. Mandarinen – bis auf einige für die Verzierung – auf dem unteren Boden verteilen. Den Saft mit Tortenguss andicken und über die Mandarinen geben. Auf die erkaltete Mandarinenmasse den zweiten Boden legen. Gelatine mit 5 Esslöffeln kaltem Wasser quellen lassen. Quark mit etwas Zucker verrühren. Sahne mit Sahnesteif schlagen. Die Gelatine kurz in der Mikrowelle erwärmen, für den Wärmeaustausch einige Esslöffel der Quarkmasse mit der Gelatine verrühren und dieses Gemisch unter die Quarkmasse ziehen. Die geschlagene Sahne hinzugeben und unterheben. Die Masse auf dem zweiten Boden verteilen. Mit Mandarinen und Schokoraspeln verzieren und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.