Kürbis-Kräuter-Spätzle-Pfanne

Zutaten:

Für 4 bis 6 Personen

Für die Spätzle:
400 g vorbereiteter Hokkaido-Kürbis
40 ml Wasser
1 Bund Petersilie oder andere Kräuter
4 Eier
1 Teelöffel Salz
400 g Mehl
Pfeffer

außerdem:
2 kleine Zucchini
200 g vorbereiteter Hokkaido-Kürbis
3 Hähnchenbrüste
4 Esslöffel Öl
200 g geriebener Gouda-Käse
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und ausnahmsweise schälen. Das Fleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden und mit etwas Wasser etwa 10 Minuten dünsten. Den Kürbis pürieren und etwas abkühlen lassen.
Währenddessen die Petersilie hacken. Für den Spätzleteig Kürbismus mit ­Eiern, Salz, Mehl und Pfeffer mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren, bis der Teig Blasen wirft. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Spätzle portionsweise hineinschaben, garen, herausnehmen und abtropfen lassen.
Die Zucchini waschen, putzen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Kürbisfleisch in ähnlich große Stücke teilen.
Hähnchenfleisch in 3 bis 4 cm große Stücke teilen. Das Öl in einer großen Pfanne zerlassen. Zunächst das Hähnchenfleisch darin von allen Seiten braun braten, dann das Gemüse zugeben und bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Spätzle und den Käse in die Pfanne geben. Alles erwärmen, umrühren und servieren.