Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten:

Für die Füllung:
2 kg Äpfel (z. B. Boskop)
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 gestrichener Teelöffel Zimt

Für den Hefeteig:
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
75 g zerlassene lauwarme Butter
1 Ei
250 ml lauwarme Milch

Für den Guss:
125 g Puderzucker
etwa 2 Esslöffel Zitronensaft


Zubereitung:

Für die Füllung Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in Stücke schneiden, mit Zucker, Vanillinzucker und Zimt unter Rühren gar dünsten, erkalten lassen.

Für den Hefeteig Mehl mit Trockenhefe mischen. Restliche Teigzutaten hinzufügen, zu einem Teig verarbeiten. Teig 30 Minuten gehen lassen. Hefeteig nochmals gut durchkneten, 2/3 des Teiges auf einem gefetteten Backblech ausrollen, an den Rändern etwas hochdrücken. Füllung auf dem Teig verteilen, glatt streichen, restlichen Teig in der Größe des Backblechs ausrollen, auf die Füllung legen, an den Seiten gut andrücken. Teigplatte mit einer Gabel mehrmals einstechen, Teig nochmals an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis er etwa doppelt so hoch ist.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Kuchen im vorgeheizten Ofen 15 bis 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für den Guss Puderzucker sieben, mit Zitronensaft glatt rühren. Kuchen damit bestreichen.