Cappuccino-Walnuss-Torte

Zutaten:

für eine 26er-Springform

Für den Biskuit:
100 g Walnüsse
4 Eier
150 g Zucker
1 Prise Salz
4 Esslöffel Wasser
100 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver

für die Creme:
6 Blätter Gelatine
100 g Mokkaschokolade
100 ml starker Espresso
50 g Puderzucker
500 ml Sahne

außerdem:
300 ml Sahne
1 Esslöffel Zucker

zum Garnieren:
1 bis 2 Esslöffel Kakao
50 g Walnüsse
200 g tiefgefrorene Himbeeren




Zubereitung:

Foto: California Walnut Commission
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze oder 160 °C Umluft vorheizen.
Die Walnüsse fein hacken. Eier, Zucker, Salz und Wasser etwa 8 Minuten cremig rühren. Mehl, Backpulver und gehackte Walnüsse mischen und vorsichtig unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im heißen Backofen etwa 30 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Den Walnussboden zweimal waagerecht durchschneiden. Einen Tortenring um den unteren Boden legen.
Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mokkaschokolade fein hacken. Espresso, Schokolade und Puderzucker in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Die Masse etwas abkühlen lassen. Sahne steif schlagen. Sobald die Schokomasse zu gelieren beginnt, durchrühren und die Sahne unterheben.
Die Hälfte der Schokomasse darauf  verstreichen. Den zweiten Boden darauf geben und restliche Creme einfüllen. Dritten Boden aufsetzen. Gut 2 Stunden kalt stellen.
Zum Bestreichen Sahne mit Zucker steif schlagen. Die Torte mit Sahne überziehen. Mit Kakao bestäuben und mit Walnüssen und Himbeeren verzieren.

Tipps: Die Füllung mit 60 ml Amaretto abschmecken.
Die Torte erst kurz vor dem Servieren mit den tiefgefrorenen Himbeeren verzieren. So behalten die Himbeeren ihre Form.