Mindestbetrag bei Kartenzahlung

Kann ich in meinem Hofladen einen Mindestbetrag bei der Kartenzahlung mit EC-Karte festlegen? Ich möchte gerne die Kosten für die Kartenzahlung senken und denke, dass es Service genug ist, die Kartenzahlung ab 10 € anzubieten.

Als Sie mit Ihrem Netzbetreiber, beispielsweise Tele-Cash, den Vertrag für EC-Cash eingegangen sind, haben Sie gleichzeitig die Händlervereinbarungen der deutschen Kreditwirtschaft akzeptiert. In denen ist unter anderem festgelegt, dass Sie EC-Karten für Geldbeträge, egal in welcher Höhe, annehmen müssen. Also haben Sie zugestimmt, dass Ihre Kunden auch einen Betrag unter 10 € mit Karte zahlen dürfen. In vielen kleinen Geschäften ist allerdings zu sehen, dass Kartenzahlung erst ab 5 € oder 10 € möglich ist. Zwar dürfen die Geschäfte dies nach den Händlervereinbarungen nicht, aber machen es trotzdem, weil sie keine rechtlichen Schritte zu befürchten haben. Die deutsche Kreditwirtschaft ist ein Interessenverband und hat so keine eigene Rechtsform. Wenn Sie die Händlervereinbarungen nicht einhalten, kann die deutsche Kreditwirtschaft keine rechtlichen Schritte gegen Sie vornehmen. Ob Sie Ihre Händlervereinbarungen einhalten, kontrolliert der Netzbetreiber. Viele Netzbetreiber überlassen meist ihren Kunden, ob sie einen Mindestbetrag bei der Kartenzahlung festlegen oder nicht. Am besten sprechen Sie Ihren Netzbetreiber an, wie er mit dieser Thematik umgeht. Wahrscheinlich toleriert er es, wenn auch Sie einen Mindestbetrag bei der Kartenzahlung festlegen.

Nadine Senger (HOF direkt 4/2009)