Arbeiten nach der Schule?

Ich möchte einen Studenten auf meinem Betrieb beschäftigen, der noch nicht immatrikuliert ist. Wie verhält es sich mit der Sozialversicherung?

Wenn der Student noch nicht eingeschrieben ist, gilt er als Schulentlassener. Um kurzfristig und damit steuer- und sozialversicherungsfrei beschäftigt werden zu können, darf die Beschäftigung nicht als berufsmäßig gelten.

Nimmt der Schulentlassene anschließend ein Studium an einer Uni oder Fachhochschule auf, gilt er als nicht berufsmäßig. Folgt ein duales Studium oder eine Berufsausbildung, handelt es sich um Berufsmäßigkeit. In diesem Fall ist die abgabenfreie kurzfristige Beschäftigung nicht möglich. Die Knappschaft Bahn See hat dazu eine Broschüre herausgegeben, aus der zu ersehen ist, ob eine Person als berufsmäßig gilt.

Als 450-€-Kraft kann die Person auf jeden Fall beschäftigt werden. Marion von Chamier

www.minijob-zentrale.de